Style Switcher

Predefined Colors

Ein Traum geht weiter

Das gleiche Ziel, aber eine ganz andere Reise. Zum zweiten Mal bin ich zu Besuch bei Siting Ron Lew. Alles ist vertraut, das Haus, das Zimmer, der kleine Hund Kody. Auf dem Bett liegen Bücher, Peitschen und weiteres Zubehör für mich bereit. Nach dem Abendessen gibt es die erste Übungseinheit mit dem Messer. Der erste Tag startet mit einem Kinobesuch. Zusammen mit Sifu Malia und anderen Freunden sehen wir „John Wick 3“. Das besondere daran ist, dass ihr Sohn Marc Dacascos eine der Hauptrollen spielt. Viel Action und packende Kampfszenen. Sifu Malia erzählt Geschichten rund um die Produktion des Films. Nachmittags geht es in den Garten. Ich führe Siting Ron Lew neue Formen vor. Dann gibt es die Großaufgabe. Seine Aufzeichnungen „Latigo“ enthalten zahlreiche Bewegungsmuster, die ich erarbeiten muss. Wissen von zwanzig Jahren. Ich muss auf Ansage Kombinationen vorführen, die ich noch nie ausprobiert habe. Am meisten freue ich mich über sein Lob :“Du bewegst dich jetzt chinesischer, nicht mehr so deutsch“. Am nächsten Morgen geht es dazu weiter, bis wir zu GM Wally fahren. Er ist einer der besten Freunde von Siting Ron Lew. Sie arbeiten schon sehr lange zusammen. Bei unserer Ankunft trainieren noch ein paar Schüler in seinem Garten. Unter anderem Steven Sotelo, der Sohn von GM Ted Sotelo, der einer der besten Freunde von Siting Ron Lew war. Auch der Sohn von GM Cautiverio ist dabei. In so berühmter Gesellschaft fahren wir zum Lieblingsrestaurant von GM Wally. Alle nehmen mich auf, als ob ich schon immer dabei dazu gehört hätte und ich muss viel aus meinem Leben und unserem Training erzählen. Zurück bei Siting Ron Lew arbeite ich weiter an Latigo. Ein verregneter Vormittag läßt uns mit dem Messer und Carambit Training starten. Nachmittags dann Doce Pares. Langsam verstehe ich grundlegende Zusammenhänge. Überraschend bekommen wir Besuch aus der Verwandschaft. Devin darf zum ersten Mal eine Peitsche ausprobieren und bekommt das mit der Zeit auch gut hin. Auch am nächsten Tag trainieren wir weiter Entwaffnungen und Kämpfen. Mittags treffen wir uns mit Sifu Malia und einer ihrer Freundinnen. Wir verstehen uns sehr gut und finden viele gemeinsame Themen. Am späten Nachmittag fährt Siting Ron Lew mit mir noch eine Runde in seinem Nissan Sportwagen. Abends nochmal Messer Training. Die Peitsche nutze ich zur Abwechslung und Entspannung. Letzter Tag. Nochmal Kampf und Entwaffnungstraining. Alle Bewegungen werden ganz genau kontrolliert und korrigiert. Bewegungsprinzipien und Handlungen in Straßensituationen werden mir klarer und verständlicher. Viel Stoff zum weiterlernen und weiter vermitteln. Ich notiere in den freien Minuten all die Erkenntnisse, die er vor allem mit GM Ted und GM Rommel erarbeitet hat. Der Tag ist voll von Wissen und dem Versuch, das erlernte abzuspeichern. Mein Sachen sind gepackt. Für mich ist es der Flug nach Hause, für Ron einen Monat zu uns. Der Koffer ist deutlich schwerer. Der Kopf auch. Ich hoffe auch in der Zukunft noch viel von ihm lernen zu dürfen – ein unglaublicher Wissensschatz. Zudem habe ich auf dieser Reise viele neue Freunde gewonnen, mit denen ich unbedingt weiterhin in Kontakt bleiben möchte. Mein Wissensspektrum hat sich wesentlich erweitert und viel Material für den Unterricht ist dazu gekommen. Unbezahlbare Stunden für die ich zutiefst dankbar bin. Ich habe mir von der Palme, unter der ich immer trainierte, als Andenken einen Samenkern mitgenommen. Ihr Name ist bestimmt kein Zufall – Phoenixpalme.Posted in Kurse
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch