Style Switcher

Predefined Colors

It is easy, not simple

Erstes Seminar für Tibetan Wave Peitsche in Bad Segeberg am 09. und 10. Juni 2018 Endlich war es soweit. Nach einem Jahr starten wir endlich die Umsetzung der Idee, die letztes Jahr in Norwegen geboren wurde. In der KungFu Schule Bad Segeberg treffen sich elf Interessierte, um zum größten Teil das erste Mal in ihrem Leben eine Peitsche in die Hand zu nehmen. Alter und Qualifikation oder Talent sind hier völlig egal. Es zählt nur der Spaß an der Sache. Die Peitschen hatte Sifu Jürgen, der Inhaber der Schule, in den letzten Monaten anfertigen lassen. Nach einer kurzen Einweisung von Siting Ron Lew, dem Begründer dieses Stiles, geht es gleich praktisch los. Jeder möchte natürlich, dass die Peitsche sofort knallt, aber sie knallt mehr an den Kopf, Arme und Beine als in der Luft. Es sieht leichter aus, als es ist. Oder wie Siting Ron Lew sagt – It is easy, not simple. Nach rund einer halben Stunde hat die Peitsche bei allen schon Mal die Schallmauer durchbrochen. Eine Übung reiht sich an die nächste, auf- und abwärts, diagonal, waagerecht und jedes Mal braucht es seine Zeit, bis die Peitsche sich bewegt, wohin sie soll. Streifen auf den Unterarmen zeugen von der Mühe und Anstrengung. Keiner will aufhören oder aufgeben. So vergeht der erste Tag mit Grundübungen und jeder ist froh, als die Arme und Schultern am späten Nachmittag wieder mal entspannen können. Am nächsten Morgen geht es weiter. Wir wiederholen und lernen Neues dazu. Dann eine Überraschung. Jeder hängt sich einen Luftballon auf und muss diesen treffen. Eine schwere Übung, die viel Gefühl für die Bewegung erfordert. Aber es macht riesig Spaß und Lust auf mehr. Dann testen wir imaginäre Kämpfe gegeneinander, das eigentliche Ziel der Reise irgendwann. Wir kehren zurück zum Grundtraining. Nachdem wir alle einzelnen Bewegungen gelernt haben, setzen wir diese nun in der richtigen Reihenfolge zusammen. Immer und immer wieder gehen wir den Bewegungsablauf durch. Am Ende muß jeder zeigen, dass er die Techniken für den ersten Level vorführen kann. Beifall für jeden einzelnen. Geschafft. Der Tag geht mit der Urkundenverleihung zum ersten Level zu Ende. Alle können stolz ihre Urkunde nach Hause tragen. Ein aufregendes, forderndes und unterhaltsames Wochenende geht zu Ende und immer wieder kommt die Frage – Wann geht es weiter ?Posted in Kurse, Treffen mit Ron
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch