Style Switcher

Predefined Colors

Es ist nie zu früh, anzufangen

Seit einem Jahr haben wir auf diesen Tag hingearbeitet. Angefangen hatte alles mit einer kurzen Peitsche für Kinder, die Siting Ron bei seinem Besuch im letzten Jahr vorgeführt hatte. Wir waren sofort begeistert und Claudia nahm genau Maß. Die Idee war gleich geboren. Irgendwann gibt es ein Seminar mit Kindern. Bis dahin brauchten wir genau diese kurzen Peitschen. So baute Claudia nach und nach 4 Stück, eine schöner, als die andere.

Zu diesem Seminar gab es dann erstmals die Möglichkeit, dass Kinder unserer Kung Fu-Schule mit den Eltern teilnehmen konnten. Die Nachfrage war erstaunlich groß. Mit insgesamt 18 Teilnehmern kamen wir in der Halle an unsere Grenzen. Die Kinder trainierten auf der Tribüne der Halle. So waren sie gut abgeschirmt und auf Augenhöhe mit den Großen. Mit 8 Jahren ist Tim nun der Jüngste der Peitschenbändiger-Familie. Die Eltern übten natürlich auch alle mit, sodass wir sehr viele waren, die zum ersten Mal Bekanntschaft mit der Peitsche machten.

Ich kümmerte mich zuerst um alle Anfänger und die Erfolgserlebnisse ließen nicht lange auf sich warten. Vor allem Antje und Christian zeigten sich sehr talentiert. Arvid startete mit allen Fortgeschrittenen. Sie gingen das bisherige Programm durch, sodass jeder die Stelle fand, an der er weiterlernen konnte. Inzwischen ist das Niveau einzelner Mitglieder schon sehr hoch, wie Eve und Tim immer wieder zeigen. So kämpfte sich jeder erstmal durch die erste Stunde und genoss dann die kurze Pause.

Mit Beginn der zweiten Stunde konnte jeder frisch Angefangene gleich mal testen, ob das Gelernte denn auch funktioniert. Kinder und Erwachsene versuchten, ein festes Ziel mit der gerade erlernten Technik zu treffen. Besonders Nils gab sich hier richtig Mühe. Er war extra aus Itzehoe angereist. Auch Noemi arbeitete sehr konzentriert, um gleich erfolgreich zu sein. Während die Kinder noch weiter zielen übten, lernte Arvid mit den Erwachsenen weitere Bewegungen. Ich widmete mich den Fortgeschrittenen. Lenart und Pietro erlernten so weitere Bewegungen aus unserem Programm, die am Ende zu der Form zusammengesetzt werden. Mit Claudia, Eve und Tim übertrugen wir Elemente von der Handhabung des Nunchaku auf die Peitsche. Da gibt es einige Parallelen, die wir entdeckten und umsetzten.

Im letzten Abschnitt bekämpften wir zuerst Luftballons. Immer wieder eine Herausforderung, diese richtig zu treffen und sie im besten Fall kaputt zu bekommen. Alle waren mit Eifer dabei, vor allem die Kinder. Sarah, Matti, Bennet und Tim zeigten dabei große Ausdauer. Für die Erwachsenen gab es wie immer einen Ausflug in die Selbstverteidigung. Auch hier spürte ich großes Interesse von allen, davon etwas für sich mitzunehmen. Sich mit einfachen Bewegungen effektiv zu schützen, ist dabei die Grundidee. Ob Anastasia oder Christian, jeder fand ein für sich passendes Bewegungsmuster. So waren wir nach vier Stunden wieder ordentlich durch und voll mit neuen Eindrücken. Schade nur um das schöne Wetter an dem Tag. Aber das nächste Mal sind wir ja auf alle Fälle draußen.

Insgesamt eine gelungene Premiere mit den Kindern. Das werden wir fortsetzen und ausbauen. Natürlich sind auch weiterhin alle Erwachsenen, sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene, immer gern gesehen und fester Bestandteil unserer Gruppe. Ich freue mich immer wieder, dass der Zuwachs kein Ende nimmt, egal ob aus der Schule oder über das Internet von weiter her. Vielen Dank an alle, die da waren und bis zum nächsten Mal, die Planung läuft ja schon für Ende Juni/Anfang Juli.

Posted in Kurse
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEDeutsch